Kontakt
  • Home
  • Kontakt
  • Sitemap

Knochenaufbau

Zahnarztpraxis Dr. Koch und Kollegen

Zahnimplantate brauchen einen festen Halt im Kiefer. Dazu muss der Kieferknochen ausreichend breit und hoch sein. Gelegentlich ist das nicht mehr der Fall, z. B. weil der Zahn an der entsprechenden Stelle bereits lange fehlt. Uns stehen in unserer Praxis in Seevetal verschiedene Möglichkeiten des Knochenaufbaus zur Verfügung, so dass der Kieferknochen ein Zahnimplantat tragen kann.

Ist der Kieferknochen im Oberkiefer in Höhe der Backenzähne zu dünn, führen wir einen Sinuslift durch. Dabei wird Knochenersatzmaterial über das Implantatlager (interner Sinuslift) oder seitlich über den Oberkiefer (externer Sinuslift) eingefügt.

Mehr zum Sinuslift …

Mit einem Bone Spreading / Bone Splitting wird ein zu schmaler Kieferknochen im Oberkiefer verbreitert.

Mehr zum Bone-Spreading und Bone Splitting …

Wenn ein umfangreicher Knochenaufbau notwendig ist, können wir zur Knochenblockmethode greifen. Dazu wird ein Knochenstückchen aus dem Kiefer entnommen, beispielsweise aus dem Bereich der Weisheitszähne. Es wird an die entsprechende Stelle verpflanzt und wächst dort fest ein.

Mehr zum Knochenblock …